Neuigkeiten

August-Camp 2012
27. Sept. | 2012
Im August 2012 fand auf dem Gelände der Missouri-Station ein gelungenes Sommercamp statt. Hier wurden von den Rogers-Rangers Ideen für das weitere Miteinander ausgearbeitet. Fotos findet man unter "Bilder zeigen".
Handarbeiten von D. Heedt
18. Juli 2012
Unter "Ausrüstung" zeigt er einige seiner Arbeiten, welche von ihm erworben werden können.
Neuer Commanding Officer
06. Juni 2012
Nachdem Wolf Zerkowski seine dienstverpflichtende Zeit beendete, übernimmt Capt. William Schopp seine Stelle als commanding Officer. Wir danken Wolf für seine hervorragenden Leistungen.
Neue Ausrüstungsbilder
28. Oktober 2010
Neue Bilder einer Munitionstasche von Manfred Gundel.

Einige Links

Was man bei uns haben sollte und Beispiele für Uniformen

Uniformen der Rogers Ranger 1758 Quelle: Die Geschichte der Rogers Rangers von Burt Garfield Loescher, Vol 1, 1946S

….jetzt konnte Rogers schließlich alle seine Kompanien in derselben Uniform sehen. Ehemals ist die genaue Farbe des Stoffs nicht bekannt gewesen (außer der grauen „Duffles" das sogenannte „Hobbsgrau" der Kompanien von Hobbs und Speakman (jetzt Bulkeley und Stark).Aber jetzt kann zum ersten Mal eine relativ genaue Beschreibung gegeben werden. Die Uniform,die Rogers seinen neuen Kompanien und auch den alten Kompanien hatte machen lassen ,bestanden aus einer kurzen taillierten Jacke (Coatie)und einer Weste (Waistcoat), gemacht aus einem billigem, rauhen ,grünem Wollstoff. Die Jacken waren mit einem grünem Baumwollköper Serge) gefüttert der dem Kragen, den Ärmelaufschlägen und den Jackenaufschlägen einen genügenden Kontrast gaben ohne das Zierborten gebraucht wurden. Wobei die komplette grüne Farbe von Vorteil beim Einsatz im Wald war.

Offiziere und Sergeanten unterschieden sich durch silberne (offz) und weiße (Sergeanten) Kordeln aus Seide um die Knopflöcher der Ärmelaufschläge. Alle, Offiziere wie Mannschaften, trugen eine doppelte Reihe von acht Weißmetall-Knöpfen auf der Vorderseite ihrer Jacke und vier auf jedem Ärmel.

Rogers und seine Offiziere unterschieden sich von den Sergeanten und Männern, durch einen schwarzen (Leichte Infanterie) Hut mit weißen Kordeln verziert. Sie unterschieden sich auch, indem sie einen breiten indianischen Sash (Schulter-Riemen) trugen anstatt der, für reguläre Offiziere, übliche Taillen-Schärpe.

Es gibt keine Nachweise das Offiziere ein Gorget trugen. Die Sergeanten und Privates trugen grüne schottische Baretts derselben Gestalt wie diejenigen der 42. Hochländer. Die Leggins wurden aus billigem braunem oder grünem „ratten", einem groben Wollenen Stoff gemacht. Es wurden aber auch noch lederne beibehalten.

All das was hier aufgelistet ist, muss man natürlich nicht sofort haben. Es dauert meist eine geraume Zeit bis man alles zusammen hat.
Die Zusammenstellung der Uniform erfolgte nach "The History of Rogers' Rangers by Burt Garfield Loescher, Vol 1, 1946", wo nach Briefen, Schneiderrechnungen usw. relativ genau recherchiert wurde, wie die Uniformen aussahen.


Uniform für den Dienst in der Garnison (full dress)

. Grüner „ Regimental Coat" (Überrock,etwas kürzer als die "normale" Mode aber noch tailliert, Länge bis etwa mitte Oberschenkel)
- Flop Hat ( Jockey-Kappe) oder Bonnet (Sergeanten, Mannschaften)
- Grüner Waistcoat (Weste)
- Weißes Militärhemd
- Grüne oder braune Fly Front Breeches (Kniehosen)
- Grüne oder braune full gaiters ( Gamaschen)
- Schuhe mit Schnalle
- Strümpfe, Wolle oder Baumwolle, Grau,Blau oder Weiß
- Neckstock (Halsbinde), schwarzes Leinen







Uniform für den Geländedienst (campaigndress)

- Hunting Shirt or Colonial Work Shirt (Jagdhemd oder Arbeitshemd zum Überziehen) Grün,Braun oder Grau
- Bonnet (Tam-Style ohne Toorie/Bommel wie die 42nd Highlanders) aber in Grün
- Grüner Waistcoat (Weste)
- Braunes, graues oder kariertes Hemd
- Grüne oder braune Fly Front Breeches (Kniehosen)
- Leggings, Leder oder Wolle , schwarz,braun oder grün
- Moccasins, Leder Woodlandstyle , niedrig oder hoch
- Strümpfe, Wolle oder Baumwolle, Grau,Blau oder Weiß
- Halstuch, gedeckte Farbe





Sonstige Ausrüstung

- Muskete , Jagdflinte oder Longrifle
- Gürtel, Brustriemen, Sash indian-style als Scherpe für Offiziere
- Tomahawk
- Scalpmesser
- Bayonet mit Scheide, passend zum Gewehr
- Patronentasche,
- Jagdtasche
- Pulverhorn
- Haversack
- Knapsack
- Decken (2)
- Holzschale oder Teller
- Tasse, Metall ohne Email ( Tin-cup)
- Löffel, Holz
- Gewehrzubehör wie Pulvermaß, Bürste,Pricker usw.